berthold_schadek_logo

Berthold Schadek

Finanzberater, Anlageberater, Betriebswirt
berthold_schadek

Persönliche Informationen

Name: Berthold Schadek
Geboren:  27. Mai 1944
Natiionalität: Deutsch
Ort: Bad Tölz
Unternehmen: AVT Verbund

Philosophie

„Risiko ist das, was übrig bleibt, wenn du glaubst, an alles gedacht zu haben.“- Carl Richards

Und weil eben keiner immer an alles denken kann, übernehmen wir für Sie genau die Bereiche, an die Sie nicht denken können, um das Risiko in Vermögens-, Erbschafts-, Steuer- und Vorsorgefragen so gering wie möglich zu halten.

Berthold Schadek kontaktieren!

Über Berthold Schadek

Ich wurde am 27. Mai 1944 in Belchenthal geboren. Nach meiner Schulzeit entschied ich mich zunächst für eine Laufbahn im militärisch-technischen Bereich und war im Bundeswehr-Ausbildungszentrum in Munster von 1964 bis 1970 Ausbilder in der Schule der technischen Truppe. Im Anschluß an diese Tätigkeit entschied ich mich 1970 für ein Studium der Betriebswirtschaft und legte 1973 in Köln mein Examen ab. Die folgenden acht Jahre (1974 – 1982) waren vor allem von meiner Arbeit bei der BONNFINANZ AG geprägt. Dort begann ich als Assistent des Vorstandes, war aber schon ab 1975 als Gebietsdirektor in einer verantwortlichen Position aktiv, wo ich sowohl meine Erfahrungen als Leiter, als auch mein betriebswirtschaftliches Know How einbringen konnte. Den nächsten Schritt in Richtung Gründung eines eigenen Unternehmens machte ich 1982 bei der Firma SECURENT GmbH. Als geschäftsführender Gesellschafter war ich hier sowohl Anteilseigner als auch angestellter Chef-Entscheider und konnte diesem bayrischen Unternehmen im Bereich Vermögensberatung entscheidende Impulse auf dem Weg zum geschäftlichen Erfolg vermitteln. 1990 erfolgte dann der Schritt zur Gründung der AVAL AG, wo ich mit den Schwerpunkten Vermögen, Recht und Steuern lange Jahre als Vorstand agierte. 2019 wurde aus AVAL dann der AVT-Verbund. Auch dort zeichne ich mich als Vorstand verantwortlich für die wichtigsten Geschäftsentscheidungen, während mein Sohn die IT-Geschäftsleitung übernommen hat. Beim AVT-Verbund geht es nicht nur um Allgemeine Vermögensanlagen und Treuhandtätigkeiten sondern erstmals auch um Generationen-Beratung und Testamentsvollstreckung. Die Übernahme des Namens unserer US-amerikanischen Schwestergesellschaft AVT-Service signalisiert unseren Klienten außerdem, dass bei Fragen zu internationalen Vermögensfragen ein kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Über Ruth-Ilse Schadek

Ruth Ilse Schadek, die 1957 geboren wurde, ist bereits seit 1982 im Unternehmen des AVAL Verbund bzw. AVT Verbund tätig. Hierbei füllt sie ihre Stelle als Assistenz der Geschäftsleitung mit vollem Enthusiasmus aus und widmet sich als Leiterin für Buchhaltung und Personal der Suche nach neuen Nachwuchskräften.

Nach dem Abschluss der mittleren Reife im Jahr 1973 nahm sie erste Tätigkeit in der Bayrischen Landesbank auf. Nachdem sie 1979 ihren damaligen Lebensgefährten heiratete, zog sie nach Bad Füssing. Hier führte sie zusammen mit ihrem Mann ein Bauelementehandel. 1981 folgte die Geburt ihres Sohnes. 1982 dann der Wechsel zur Securent GmbH, sowie 1983 die Scheidung von ihrem damaligen Mann. Im Jahr 1989 begann mit der Heirat mit ihrem heutigen Mann Berthold Leo Schadek einer der prägendsten Abschnitte in Ihrem Leben. So lebte sie ab Ende der 90er Jahre hauptsächlich in den USA. Hier war es ihr möglich ihren beruflichen deutlich zu erweitern und umfassende Erfahrungen zu sammeln. Diese konzentrierten sich dabei hauptsächlich auf den Umgang mit amerikanischen Behörden bzw. der amerikanischen Steuer bei der Betreuung deutscher Kunden mit ihren Investitionen in Amerika. 2008 zog es sie dann zurück nach Deutschland. Hier übernahm sie ab diesem Zeitpunkt die verantwortliche Leitung des Finanzbereichs der Unternehmensgruppe.

Über den AVT Verbund

Das ist unsere Philosophie

Das Firmenfundament des AVT-Verbundes stützt sich auf drei Säulen einer einzigartigen Identität: Kompetenz, Erfahrung und Vertrauen. Für unsere Kunden nehmen wir uns die nötige Zeit, um Ihnen eine zielgenaue und verlässliche Fachberatung zu bieten und uns so jederzeit für Ihre ganz individuellen Anliegen verantwortlich zu zeichnen. Wir analysieren dabei nicht nur ihre Versicherungs- und Vermögensverträge sondern entwerfen für Sie und Ihre Familie auch einen Plan für die Zukunft (Stichwort: Vorsorge). Unser Service umfasst unter anderem die jährliche Erstellung einer privaten Vermögens-Bilanz, die Vorausplanung eines Vermögensübergangs (inklusive möglicher Einsparen der Erbschaftssteuer) sowie ein umfangreicher Check aller Versicherungsverträge auf Vollständigkeit und Notwendigkeit. Ob Vermögens-, Erbrecht- oder Steuerfragen – im AVT-Verbund finden Sie einen Experten in jeder möglichen Fragestellung. Unsere Mitarbeiter zeichnen sich dich hervorragende Kompetenzen aus, können deshalb ganzheitliche Lösungen entwickeln und betreuen Sie außerdem an Ihrem Wohnort.

Parallel zur Namensänderung des ursprünglichen AVAL-Verbundes in AVT-Verbund wurde vor allem auch in den Einsatz neuartiger und leistungsfähiger Software investiert. So stellen wir unseren Klienten nun auch alle verfügbaren Informationen in digitaler Form bereit. Durch die damit verbundenen Einsparungen von Kosten, vor allem im Bereich Steuerberatung konnten wir die Preise für unsere Leistungen zum Teil deutlich denken. Allerdings wird die direkte und persönliche Kommunikation – trotz der Möglichkeit von digitalem Datenaustausch und z.B. Bild-Telefonie – ein besonderes Anliegen unseres Unternehmens bleiben.

10 Tipps zur richtigen Ruhestandsplanung

Den Ruhestand so wie immer erträumt genießen ist der Traum, den sich wohl jeder gern
erfüllen möchte. Es ist sicher mehr als über die Rente nachzudenken. Mittlerweile weiß
wohl jeder, dass sich ein solcher Traum nicht von allein erfüllt. Ein durchdachter Plan und vor allen Dingen die rechtzeitigen und richtigen Aktivitäten sind erforderlich. Die nachfolgenden Tipps geben Ihnen eine Leitlinie mit der Sie Ihr Ziel mit Sicherheit erreichen.

Berthold Schadek, Gründer des AVT Verbunds freut sich Ihnen die Vorschläge zu
unterbreiten, die sich aufgrund der Erfahrung von Jahrzehnten als zuverlässige Schritte
erwiesen haben.

1. Machen Sie einen Plan

Werden Sie sich darüber klar, wie Sie im Ruhestand leben möchten. Welches Leben
wollen Sie leben? Wo wollen Sie leben? Wann wollen Sie in den Ruhestand gehen?
Einen solchen Plan sollten Sie auf jeden Fall schriftlich machen. Das können Sie allein
machen oder Sie nehmen die Hilfe der Experten des AVT Verbunds in Anspruch. Der
Plan besteht immer aus einer Bestandsaufnahme, der Zielplanung und der
Festlegung der Maßnahmen zur Zielverfolgung. Ein Muster einer solchen Planung
können Sie unter …..anfordern.

2. Fangen Sie sofort an

Der richtige Zeitpunkt um mit dem Aufbau eines Vermögens und der
Ruhestandsplanung zu beginnen ist sofort. Je früher Sie mit den sinnvollen Schritten
starten um so leichter und zuverlässiger werden Sie Ihre Ziele erreichen. Suchen Sie
nicht nach dem „Geheimrezept“, sondern nutzen Sie die nachfolgend beschriebenen
bewährten Methoden. Lassen Sie die Zeit für sich arbeiten.

3. Finanzielle Unabhängigkeit

Um im Ruhestand nicht auf Almosen oder die Unterstützung anderer angewiesen zu
sein ist eine finanzielle Unabhängigkeit erforderlich. Es gilt dabei den Betrag zu
ermitteln, den Sie benötigen um Ihr Leben im Ruhestand so zu leben, wie Sie sich das
vorstellen. Dazu benötigen Sie ein „passives Einkommen“ das das „aktive
Einkommen“ ersetzt, dass Ihnen während Ihres aktiven Berufslebens zur Verfügung
gestanden hat. Viele denken dabei nur an die staatliche Rente und übersehen dabei
andere und ertragreichere Einkommensquellen.

4. Bedarf ermitteln

Aus dem voraussichtlichen Betrag, den Sie als „passives Einkommen“ im Ruhestand
benötigen und dem von Ihnen festgelegten Zeitpunkt zu dem Sie in den Ruhestand
gehen wollen, ergibt sich was Sie unternehmen müssen um dieses Ziel zu erreichen.
Dabei gilt es natürlich die zu erwartende Inflation und die Steuer zu berücksichtigen.
Die Experten des AVT Verbunds haben dafür ein spezielles Computerprogramm um
aufgrund Ihrer Vorgaben eine individuelle Berechnung für Sie zu erstellen. Unter
…können Sie eine solche Berechnung anfordern.

5. Monat für Monat investieren

Aus dem monatlich erforderlichen Passiveinkommen, das sie im Ruhestand
benötigen (Die Inflation ist zu berücksichtigen), ergibt sich der Betrag der monatlich
von ihnen investiert werden muss. Dabei kalkulieren sie zusammen mit einem
Berater mit verschiedenen Durchschnittserträgen und kommen so auf den
monatlichen Mindestbetrag der in den richtigen Anlagen investiert werden muss.

6. Geldquellen für Ihre monatlichen Investition

Lassen Sie durch ihren Berater alle Versicherungen überprüfen, ob diese erforderlich
sind und/oder zu einem günstigeren Preis zu bekommen sind. Die Erfahrungen
zeigen, dass sich auf diesem Wege im Durchschnitt fast 100.- € monatlich einsparen
lassen und das ergibt bis zum Ruhestand, gut angelegt, etwa 100.000.- €. Wenn Sie
dann noch ihre Abos checken, werden sie feststellen, dass Sie schnell noch einmal
50.- € im Monat investieren können, die auf ihrem Ruhestandskonto besser
aufgehoben sind. Nutzen sie dann Steuerersparnisse und investieren sie diese direkt
für den Ruhestand. Dies konsequent gemacht, fällt ihnen leicht und sie werden sich
später doppelt darüber freuen. Die vom Staat geschaffenen Möglichkeiten der
betrieblichen Altersversorgung mit den vielfältigen Steuer- und
Sozialversicherungsvergünstigungen müssen von ihnen vollständig genutzt werden.
Bessere Anlagemöglichkeiten werden sie vergebens suchen. Lassen Sie ihren Berater
auch mit ihrem Arbeitgeber sprechen, damit sie ein Maximum an Zuschüssen
bekommen. Wenn Sie dann von ihren Einkommenssteigerungen immer einen
wesentlichen Prozentsatz (sagen wir 30%) auf ihr Investitionskonto überweisen,
werden sie in der Regel nicht ihr laufendes Einkommen für die Ruhestandsplanung
angreifen müssen.

7. Die richtige Investitionsstrategie

Um einen ausreichenden Ertrag für ihren Ruhestand zu erzielen ist es erforderlich
sofort zu starten und vorrangig auf Sachwerte mit einer zu erwartenden Rendite von
mehr als 6% zu setzen. Je näher sie dem Zeitpunkt kommen, wo sie ein laufendes,
passives Einkommen benötigen, wird ihnen ihr Berater zu einem größeren Anteil von
vermieteten Immobilien und Geldanlagen raten. Auf jeden Fall setzen sie nicht alles
auf eine Anlage. Wer gut streut, kann nicht ausrutschen.

8. Wenn sie kurz vor dem Ruhestand sind

Vermögenswerte, die keinen oder nur wenig Ertrag abwerfen, sollten sie in
Ertragsanlagen umwandeln. Dazu zählen gering rentierende Lebens- oder
Rentenversicherungen oder aber auch die selbst bewohnte Immobilie. Sie können
zum Beispiel mit dem Geld aus einer Lebensversicherung oder durch eine
Grundschuld auf die selbst bewohnte Immobilie sich ein laufendes und steigendes,
passives Einkommen umwandeln. 200.000 umgewandelt bringen Ihnen zum Beispiel
ein passives Einkommen von 10.000 bis 15.000 pro Jahr. Fordern sie unter ….einfach
eine Berechnung für ihre persönliche Situation an.

9. Für den Pflegefall vorsorgen

Stellen Sie sicher, dass Sie auch für den Pflegefall in Komfort und Würde leben. Mit
der ausreichenden Kapitalbasis oder für den Anfang mit einer Pflegeversicherung
stellen Sie die Finanzierung sicher und entlasten Ihre Angehörige.

10. Selbstbestimmung erhalten und Nachlass regeln

Zur Ruhestandsplanung gehört auch, dass Sie die erforderlichen Regelungen wie eine
Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht rechtsicher formuliert haben und
für die berechtigten Personen jederzeit verfügbar sind. Mit einem richtig
formulierten Testament stellen Sie nicht auch sicher, dass unter den Angehörigen
kein Streit entsteht und Steuern vermieden werden. Mit dem AVT Vorsorge- und
Notfallordner haben Sie alle Unterlagen und Informationen immer zur Hand.

FAQ´s

Wann wurde der AVT Verbund gegründet?

Der AVT Verbund wurde im Jahre 1995 gegründet.

Welche Funktion hat Berthold Schadek im AVT Verbund?

Berthold Schadek ist der Initiator und Geschäftsführer des AVT Verbunds. Sein Aufgabenfeld umfasst die Strategische Ausrichtung des Verbunds, sowie die Gewinnung von neuenPartnern.

In welcher Branche ist der AVT Verbund tätig? 

Die Aktivitäten des AVT Verbunds sind in folgende Kerngeschäftsbereiche unterteilt:

Vermögenswachstum , Ruhestandplanung, Generationenplanung, Notfallplanung

Welche Unternehmen gehören zum AVT Verbund?

Der AVT Verbund ist dezentral organisiert. Dabei stützt er sich auf ein internationales Netz von kompetenten Verbundpartnern.

AVT GmbH, AVAL Financial Services GmbH, AVT Service Portal Inc., ITextreme, Steuerkanzlei Alexander Koch, Anwaltskanzlei Dr. Markus Rente

Kontaktieren Sie Berthold Schadek

AVT Allgemeine Vermögensverwaltung und Treuhand GmbH
Prof.-Max-Lange-Platz 12
83646 Bad Tölz

 

Impressum

Datenschutz

SEND MESSAGE